Corona und die Immobilienpreise

Die Folgen der Corona-Krise sind schon jetzt immens. Der zum Schutz der Gesundheit einberufene Lock-Down der Bundesregierung mit scharfen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, hat die Menschen auf eine harte Probe gestellt. Binnen kürzester Zeit waren Unternehmen der Gastronomie oder der Reisebranche nur Auszüge einer Palette an existenziell bedrohten Unternehmen. Eine Welle von Kurzarbeit sorgte für Umdenken in der Gesellschaft.

Immer wieder stellt man uns die Frage: Platzt die Immobilienblase jetzt?

Zur Beantwortung dieser Frage möchte ich zunächst den Begriff „Immobilienblase“ erläutern:

Der Begriff ist immer im Zusammenhang mit der Spekulation zu sehen. Wohin zieht es die Menschen? Was ist gerade „In“? Was macht gerade jetzt meine Immobilie attraktiv?

Eine hohe Nachfrage an einer attraktiven Immobilie lässt den Kaufpreis wie eine Blase im Wasser nach oben steigen. Wie weit die Blase nach oben steigt und ob sie „platzt“ ist unvorhersehbar. Klar ist jedoch: Anhaltende Nachfrage – stabile Immobilienpreise.

Angebot und Nachfrage regulieren den Markt.

Durch die Corona-Krise haben sich die Lebensgewohnheiten der Menschen, zumindest kurzzeitig, geändert. Die Folgen der wirtschaftlichen Rezession treffen in direktem Maße jeden Einzelnen. Menschen neigen dazu ihr Leben in einer gewissen Art neu zu priorisieren. Anstelle von Luxus und Wohlstand im Überfluss treten viele kürzer und beschränken sich auf das Wesentliche.

Auch wir von BEG Immobilien haben mit Anspannung das Verhalten der Menschen, unserer Kunden, beobachtet. Sorgen um einen sich massiv ändernden Immobilienmarkt haben sich in keinster Weise bestätigt. An der Tatsache des bestehenden Wohnraummangels in Deutschland hat sich nichts geändert. Die Nachfrage an Immobilien ist weiterhin groß. Wie bereits oben geschildert ist eine bestehende Nachfrage mit Preisstabilität zu verbinden.

Frei nach dem Motto „My Home is my castle” haben viele unserer Kunden die Zeit der Corona-Krise für neue Pläne und Projekte rund um Ihre Immobilie genutzt.

Das eigene zu Hause ist für die meisten von uns eines der bedeutsamsten Orte. Hier tobt das Familienleben, hier kommt man zur Ruhe, hier lebt man.

Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und möchten Sie vor Ängsten einer vermeintlich platzenden Immobilienblase bewahren. Für das Vertrauen und die fortwährend hohe Nachfrage unserer Dienste, auch während der Corona-Krise, möchten wir uns herzlich bedanken und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund.

„Raum ist in der kleinsten Hütte für ein glücklich liebend Paar“ – Friedrich Schiller

                                                                                                                                  Jonas Happe